Noblesse am Bike Lovers Contest

Vornehme Velos am Schönheitswettbewerb für einzigartige Fahrräder: die Preisträger des 9. Bike Lovers Contest sind gekürt.

Handgebaute Edel-Räder massen sich am Bike Lovers Contest im Wettstreit der Emotionen. Der Contest wurde dieses Jahr erstmalig im Rahmen des Urban Bike Festival im Zürcher Schiffbau durchgeführt. Unter dem Motto „Noblesse Oblige“ traten Entwicklerinnen, Rahmenbauer und Tüftler aus Europa und der Schweiz an, um mit ihrer vornehmsten Kreation das Herz der Fachjury und des Publikums zu gewinnen.

Fotos: Ilja Tschanen, moduleplus.ch

Das Teilnehmerfeld war breit aufgestellt: Vom polierten Edelstahl-Velo, über ein Kinder-Laufrad aus Titan und Carbon; von einem exzentrisch-luxuriösen E-Bike mit doppelter Brems- und Lichtanlage bis hin zum fetten, genieteten Elektro-Cruiser, der einer alten Berliner Brücke nachempfunden ist und jedem SUV Respekt einflößt.

 

Die Jury war sich einig, dass das Thema Edelrad im „KleinLaster“ (www.keinlaster.de) von Nele Dittmar und Josef Vogeltanz mit herausragender Kreativität und Hingabe interpretiert wurde. Die studierte Designerin schafft es, aus einem Cargo-Bike ein elegantes Alltagsrad herauszudestillieren. Nach ihren eigenen Bedürfnissen konzipiert, ist der Prototyp vollgepackt mit schönen Details und cleveren Lösungen wie der elegant einziehbaren Lastaufhängung. Das handwerkliche Niveau und die aussergewöhnliche Ästhetik werden komplettiert durch sensationelles Fahrverhalten. Nele ist schließlich aktive Bike-Polo Spielerin.

 

 

Als Publikumsliebling wurde Jacques Genglers „Schack“ gekürt. Unterstützt von Kollegen aus Engineering und Holzverarbeitung hat er für sich selbst einen Crosser aus lokaler Arnsburger Eiche geschaffen. Der formverleimte, hohle Holzrahmen ist 2,5 kg leicht und doch robust, das täglich genutzte Rad hat bereits 3500 km auf dem Buckel.

 

 

Weitere Auszeichungen gingen an Daniel Pleikies (Silber, www.wheeldan.de) und sein „Wanderlust“, ein Titan-Reiserad wie aus einem Guss, sowie an Patrik Widmer (Bronze, www.47grad-nord.ch), der mit seinem Gentleman-Randonneur „Hrimfaxi“ ausgewähltes Understatement zelebriert.

 

 

Eine kleine Auswahl weiterer Teilnehmer wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Der Bike Lovers Contest freut sich auf die nächste Runde im kommenden Jahr.
www.bikeloverscontest.ch