Moots Routt RSL

Bevor wir Euch Bericht von unserem Moots-Event erstatten, zeigen wir schon mal eines der Räder, das die Jungs aus Steamboat Springs, Colorado dabei hatten. Das Moots Routt RSL ist eine absolute Gravel-Waffe aus dem obersten Regal. RSL steht für Race Super Light und heißt, man hat am eh schon recht leichten Titan-Rohrsatz noch mal ein paar Gramm eingespart. Der hier gezeigte Aufbau kommt mit In-House-Vorbau und -Sattelstütze – natürlich aus Titan. Dazu Enve-Carbonfelgen und eTap-Gruppe, die Funkschaltung aus dem Hause SRAM. Hier ein paar Eindrücke.

 

Seitenansicht.

 

Auch der edle Titan-Vorbau wird in Colorado handgefertigt. Spacer aus demselben Material gibt es gleich dazu.

 

Auf dem Steuerrohr prangt Mr. Moots, das Wappentier der Titan-Spezialisten.

 

Die Ausfallenden werden 3D-gedruckt, hier für Steckachse und mit Flat-Mount-Aufnahme.

 

Es lassen sich auch Ösen für Schutzbleche oder der Kabelkanal für die Di2 „eindrucken“. Bei der SRAM Red eTap ist das nicht nötig.

 

Mit dem Monostay-Hinterbau grenzt Moots Rennräder von Gravel-Bikes ab. Die erhöhte Stetigkeit kommt der Scheibenbremse entgegen.

 

 

Ben führt das Routt RSL aus zur Probefahrt.

 

 

Ihr habt Interesse an einem Moots? Meldet Euch doch mal im fahrstil Klubhaus oder per E-Mail.