fahrstil #22 und °200 Jahre Fahrrad

Zwar ist das Heft schon gute zwei Monate auf dem Pressemarkt, doch hat es die aktuelle Ausgabe nie auf unseren Blog geschafft. Warum auch immer… Das holen wir hiermit nach – sowieso ist fahrstil ja eher zeitlos, ohne das ganze Neuheitenwirrwarr. Die zu hochwertigem Papier gebrachte Radkultur könnt ihr hier bestellen. Ach ja, fahrstil gibt es seit letztem Jahr auch in englischer Sprache. Und wer die nächste fahrstil – erscheint Ende November – nicht verpassen möchte, greift am besten gleich zum Abonnement.

 

 

Die Nr.22 trägt den Namen °200. Kein Wunder, im Jahr, in dem das Fahrrad zwei Jahrhunderte alt wird. Die Draisine, Karl Drais‘ Laufmaschine, bildete damals den Einstieg in die zweirädrige Mobilität. Und auch heute ist das noch so, wenn der Nachwuchs sich mal mehr, mal weniger elegant auf dem Laufrad abstößt – wie unser Titelbild zeigt. Ein 200 Seiten starkes fahrstil-Heft hat natürlich noch viel mehr zu bieten…

Fotos: Falk Wenzel

 

Na, nachgezählt? fahrstil feiert 200 Jahre Fahrrad.

 

Von den großen Marken BMC und Cervélo kommend haben die Eigentümer ihre Neugründung Open bewusst begrenzt.

 

Staubige Strecke: Lucas Bergmann & Hans-Georg Moll befragen sich wechselseitig zu einer strapaziösen Reise.

 

Her mit dem Schotter: 200 Kilometer in der nordenglischen Einöde war Staffan Weigel beim Dirty Reiver unterwegs.

 

Chris King, Paul Components, Ritchey Logic, Salsa, Surly, White Industries und viele mehr… Wer hat nichts von Distributor Cosmic Sports am Rad?

 

Ein Portrait von Rudolf Pallesen, der seit 25 Jahren seine Räder der Marke Norwid baut.