Gravel Fondo Ride, die Zweite

Nach gelungenem Auftakt des VOTEC Gravel Fondo Rides in Heidelberg im letzten Jahr wollten sich auch Anno 2018 wieder zahlreiche Gravel-Freunde an der atmosphärischen Idylle des Odenwalds beim eintägigen Schotter-Event erfreuen. Zum Gravel-Saison-Beginn waren uns wohl wieder gleich mehrere Wettergötter wohlgesonnen. So konnte die Wartezeit bis zum zweitägigen VOTEC Gravel Fondo Hauptevent im Schwarzwald bei strahlendem Sonnenschein angenehm verkürzt werden – Gravel kann auch ohne Regen, Schlamm und Dreck richtig Spaß machen!  

Der Ride war rund 80km lang, es waren in etwa 1800hm zu bewältigen und es wurde wieder einiges geboten: Steile Anstiege, Panoramaaussicht, kühle Wälder und Feldwege, rasende Abfahrten durch saftig-grüne Wiesen. Die Strecke verlief vom fahrstil Klubhaus aus ein kurzes Stück durch Heidelberg, über den Philosophenweg und mit kleinem Abstecher über Thingstätte (und Cyclocross-Trageeinheit) und Heiligenberg auf den Weißen Stein. Von dort aus ging es in die Tiefen des Odenwalds hinein bis zum Wendepunkt in Eiterbach, wo sich die rund 70 Teilnehmer bei der Verpflegungsstation mit Kuchen, Obst, Energy-Riegeln und Getränken für den finalen Anstieg auf den Heidelberger Paradeberg Königsstuhl wappnen konnten. 

Im fahrstil Klubhaus wurde der Tag anschließend gemütlich abgeschlossen – bei Bier, Radler und heißer Wurst. Der verdiente Lohn nach den herrlichen Strapazen des zweiten Gravel Fondo Rides in Heidelberg.

Fotos: VOTEC

Zum Abschluss wollen wir uns bei VOTEC bedanken und natürlich auf den Votec Gravel Fondo 2018 im Schwarzwald hinweisen. Weitere Infos zum Event findet ihr auf der Homepage www.gravelfondo.de und dem Gravel Fondo Strava Club.

#onroadoffroadrepeat

Und wer nun selbst herausfinden möchte, warum Heidelberg nicht nur eine Reise wert, sondern auch ideal zum „graveln“ ist, für den haben wir gleich das nächste Highlight parat: Die 3T Odenwald Odyssey am 16. Juni!